Loading...

Über den Diskus


Der König unter den Süßwasserfischen:

Der Diskus (Symphysodon) ist ein Süßwasser Buntbarsch und kommt in der Wildform aus dem Amazonas bzw. dessen Nebenflüsse.

Dort gibt es verschiedene Farbvarianten. Sehr beliebt unter den Aquarianern ist der Heckel - Diskus, er kommt aus den Nebenflüssen des Rio Negro.
Auch ein Klassiker ist der Braune - Diskus, der in den nord- und südlichen- Zuflüssen des Amazonas zu finden ist.

In diesem riesigen Gebiet des Amazonas gibt es natürlich noch viele weitere Diskusfarbschläge,
mein persönlicher Favorit ist jedoch der Cuipeua  Diskusfisch, der einen schönen rot-orange Grundfarbton hat.

Über viele Jahrzente haben Diskuszüchter aus aller Welt und vor allem in Asien
diese wundervollen Fische untereinander verpaart und selektiert, so entstanden immer wieder neue Farbvarianten.



Haltung:

Der Diskus ist ein Schwarmfisch und sollte nicht einzeln gehalten werden. Ich empfehle immer eine Gruppe aus mindestens 6-10 Tiere.
Da diese Tiere zwischen 15 - 20 cm groß werden können, sollte auch genügend Platz zum schwimmen vorhaden sein:
Eine Faustformel besagt zwischen 40 und 50 Liter pro ausgewachsenen Fisch wären angebracht.
Diskusfische leben in sehr weichem und leicht säuerlichem Wasser mit einem PH-Wert von ca. 6,0. Auch eine Temperatur von mindestens 28 Grad sollte man bei der Haltung dieser Tiere beachten.
Sehr oft werden Diskus auch in Leitungswasser gehalten und manchmal sogar gezüchtet, die Diskusfische zeigen auch hier ein Wohlbefinden.
In Deutschland haben wir sehr unterschiedliche Härtegrade, so dass man eine Haltung in Leitungswasser nicht verallgemeinern kann. Das Wasser hat in unserer Region einen Leitwert von ca. 550 Mikrosiemens und eine Karbonathärte von ca. 7, und einen pH von ca 7,3. so ist die Haltung hier auch noch sehr unproblematisch.


Zucht:



Die Zucht in hartem Wasser ist nicht selbstverständlich, da der osmotische Druck
des härteren Wassers die Eier erdückt und somit in sich zerfallen lässt.
Für Zuchtverhältnisse verwende ich Osmosewasser mit einem Leitwert von ca.
140 Mikrosimens und einem PH-Wert nicht über 6,0.
Die Filterung über Osmose bringt jedoch ein Mineralmangel mit sich, deshalb sollte
Osmosewasser etwas mit Mineralien, Humin, Torfextrakt und Vitaminen angereichert werden.


Würzburger str. 9 97318 Biebelried
+49 9302-9891050